Certina DS PH200M: Abtauchen in die wilden Sechziger

Garmin – Die Lifestyle-Produkte
3. Januar 2018

1967 ist ein Jahr voller Spannungen und Kontraste, in dem legendäre Kunstwerke entstehen. Auch im beschaulichen Ort Grenchen in der Schweiz wird Neues geschaffen: Mit der DS PH200M präsentiert der Uhrenhersteller Certina eine innovative Taucheruhr, deren sportlich-elegantes Design auch an den Stränden von Saint-Tropez bis Rimini eine gute Figur macht.
Die großen Design-, Musik- und Modeklassiker von 1967 haben ihre Zeit überdauert. Und auch die DS PH200M kehrt nun zurück. Mit vielen originalgetreuen Details überträgt die Neuauflage die wilden Sechziger in die Gegenwart: ein kleines Stück Schweizer Zeitgeist, auf das man zählen kann.

2018 präsentiert Certina die Neuauflage eines Klassikers. Sein Edelstahlgehäuse von 42,8 mm Durchmesser ist mit einer skalierten, einseitig drehbaren schwarzen Lünette versehen. Sie umrahmt ein schwarzes Zifferblatt, von dem sich SuperLumiNova-beschichtete Zeiger und Indexe auch bei Dunkelheit perfekt abheben. Auf der Rückseite der Uhr grüßt wie damals das Relief einer Schildkröte, dem Markensymbol von Certina. Abgerundet wird das Modell von einem anschmiegsamen schwarz/grauen Nato-Textilband mit Dornschließe und für den eleganten Einsatz mit einem braunen Kalbslederarmband.

Die Ähnlichkeiten mit dem Original aus dem Jahre 1967 sind mehr als oberflächlich: Wie sein Vorgänger ist die neue DS PH200M mit dem DS Ursprungskonzept der 1960er Jahre versehen. Anders als bei den modernen Certina Uhren sorgen hier ein gewölbtes Hesalit-Boxglas mit einseitiger Entspiegelung und kratzfester NEX Scratchguard Beschichtung sowie ein separater Aufhängungsring für doppelte Sicherheit – und eine Wasserdichtigkeit bis 20 bar. Präzision und Laufleistung des mechanischen Zeitmessers sind dennoch entschieden zeitgemäß. Ein innovatives Powermatic-80-Kaliber sorgt für Genauigkeit und eine Gangreserve von 80 Stunden. So verneigt sich die neue, alte DS PH200M vor der Vergangenheit und blickt gleichzeitig entschieden in die Zukunft.